Geographie

Alexander von Humboldt [1769-1859] – einer der Begründer der Geographie: „Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit“
Zitiert aus v. Humboldts Werk Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Stuttgart 1845, Bd. 1, S. 36.

 

Die Schulgeographie versucht diese v. Humboldtsche Feststellung zeitgemäß umzusetzen. Auf der Grundlage von unverzichtbaren topographischen Kenntnissen (vereinfacht: „Stadt-Land-Fluss-Wissen“) werden im Unterricht aktuelle räumliche Strukturen und Prozesse auf der Erde behandelt, die – neben vielen anderen Problemstellungen – auch weltpolitisch bedeutsame Themenkomplexe wie Klimawandel, Nachhaltigkeit in wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fragen, Globalisierung, Bevölkerungsentwicklung, Rohstoff- und Nahrungsmittelmärkte (…) beinhalten. Dabei ist die Geographie mit gleichermaßen natur- und gesellschaftswissenschaftlicher Ausrichtung im Kanon der Unterrichtsfächer bestens für fächerübergreifende Projekte geeignet (vgl. folgende Übersicht).

Eine unverzichtbare Grundlage der Geographie bilden Arbeitsmethoden und -techniken wie die Auswertung und Interpretation von Texten, Tabellen, Diagrammen oder topographischen, physischen und thematischen Karten, bei­spiels­weise von der Erdoberfläche:

Die Regionale Geographie oder Länderkunde befasst sich mit deren Teilräumen unter­schied­licher Größe wie Regionen (z.B. Franken, Alpenvorland), Ländern (z.B. Groß­britan­nien, Frankreich) oder Kulturerdteilen (z.B. Lateinamerika, Südostasien), gliedert also die Erd­ober­fläche horizontal.

Vertikal, also von unten nach oben gegliedert, d. h. vom Erdinnern bis in die Erdatmosphäre zeigen sich die einzelnen Fächer der Thematischen oder Allgemeinen Geographie, die einer­seits die Geographie der Natur („Physische Geographie“) mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen, zum anderen die Geographie des MenschenAnthropo-, Human- oder Kulturgeographie“) mit gesell­schafts­wissen­schaftlichen Fragestellungen beinhalten.

Beachtliche Berufschancen ergeben sich in den Bereichen der Angewandten Geographie, z. B. bei Umwelt- und Planungsbehörden, Beratungsunternehmen, Handels- und Verkehrsunter­nehmen, Zei­tungs- und Buchverlagen, Radio und Fernsehen, Tourismusmanagement, Klima­forschung?

Die Geographielehrpläne beinhalten für die einzelnen Jahrgangsstufen eine ausgewogene Mischung aus den oben genannten Aufgabenfeldern. Alle Lehrpläne sind im Internet unter  www.isb.bayern.de abrufbar.

Viel Freude an der Geographie wünschen die Mitglieder der Geographiefachschaft am SSG:

Dr. Johannes Bauer, Franz Fricke, Angelika Herbst, Richarda Kinzel, Sonja Rother, Dr. Jörg Witt, Johannes Knoch und Andrea Böh