Schulprofil

Das Sigmund-Schuckert-Gymnasium  bietet die Wahl zwischen einem Naturwissenschaftlich-technologischen Zweig (NTG) und einem Sprachlichen Zweig (SG). Daneben gibt es eine Fülle von Angeboten, die unsere Schule über den Unterricht hinaus attraktiv machen. Vom Schüleraustausch über die Medien- bis zur Menschenrechtsarbeit ist das SSG in viele unterschiedliche Richtungen aktiv.

Einen hohen Stellenwert nimmt bei uns zudem die musisch-künstlerische Bildung ein. Künstlerische Tätigkeit weckt das kreative Potential eines jeden Menschen und ist ein wesentlicher Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung. Konzerte, eine Bläserklasse, Musicalproduktionen, Lesungen, Poetry-Slams und Theateraufführungen bieten vielen unserer Schüler die Gelegenheit, das Ergebnis ihrer Arbeit mit anderen zusammen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Diese gemeinsamen Aktionen tragen auch entscheidend dazu bei, dass unsere Schüler ein spürbar positives Gefühl ihrer Schule gegenüber haben und sich mit ihr identifizieren.

Unsere Schule wurde nach Sigmund Schuckert benannt, weil er zeitlose Tugenden verkörpert. Als genialer Erfinder und unternehmerischer Partner von Werner von Siemens etablierte er die Elektrizität in Nürnberg. Als humaner Arbeitgeber war er seiner Zeit weit voraus, indem er neben übertariflichen Löhnen bereits im 19. Jahrhundert seine Belegschaft durch betriebliche Versicherungssysteme und Sozialleistungen absicherte.

Damit symbolisiert er das Leitbild dieser Schule, die ihre Schüler zu Leistungsbereitschaft ebenso erziehen will wie zu verantwortlichen Umgang mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt.

Unsere Projekte zu den Themen „SICH FINDEN“ (5. Klasse), „DIE EIGENEN KOMPETENZEN STÄRKEN“ (6. Klasse), „ANDERE RESPEKTIEREN“ (7. Klasse), „GEMEINSAM ARBEITEN“ (8. Klasse), und „ZUKUNFT GESTALTEN“ (9. Klasse) sind im KLASSE!-Programm zusammengefasst und schulen in jeder Jahrgangsstufe von 5-9 genau diese Fähigkeiten (s. Anhang 2). Das Projekt „Gegensteuern“ und ein Mentorenprogramm zur individuellen Förderung leistungsschwacher SchülerInnen am Übergang zwischen Mittelstufe und gymnasialer Oberstufe (Jahrgangsstufe 10) rundet dieses Angebot ab.

Im Sinne der Zielsetzungen der UNESCO ist das Sigmund-Schuckert-Gymnasium eine in vielerlei Hinsicht äußerst aktive Schule, welche sowohl in unterrichtlichen als auch außerunterrichtlichen Aktivitäten und Aktionen zahlreiche Schwerpunkte ihrer Erziehungs- und Bildungsarbeit im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen setzt. Als Referenzschule für Medienbildung fördern wir am SSG die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße, denn der verantwortungsbewusste, reflektierte und effektive Umgang mit Medien gilt heute neben Lesen, Schreiben und Rechnen als vierte Kulturtechnik. Seit dem Schuljahr 2003/04 recherchiert und berichtet der AK Radio regelmäßig zu allen UNESCO-Schwerpunkten und kooperiert dabei mit renommierten Sendern und Moderatoren. Nachzuhören sind alle Features auf unserer Homepage.

 

Kodex