Französisch

Ça, c’est nous!

Julia Gaiser, Regine Lorenz, Claudia Neidiger (Fachbetreuerin), Verena Reich, Silke Schimmel, Roland Pugler, Thomas Schmidt, Wolfgang Veit

Warum Französisch lernen?

Es gibt tausend gute Gründe, Französisch zu lernen:

– Frankreich ist das Land, das die meisten ausländischen Touristen pro Jahr besuchen,
z.B. 12 Millionen Deutsche pro Jahr.

– Es ist Arbeitssprache in fast allen internationalen Organisationen, wie in der UNO,
der UNESCO, dem Europarat und vielen mehr.

– Es ist weltweit eine der am häufigsten gelernten Fremdsprachen, ca. 180 Millionen
Menschen hatten Französisch als Fremdsprache.

– Man spricht es nicht nur in Frankreich. Zur Gemeinschaft französischsprachiger
Länder gehören 55 Staaten in allen Teilen der Welt.

– Es ist die Sprache unseres direkten Nachbarn und unseres wichtigsten Partners in
Europa, in der Politik ebenso wie in der Wirtschaft und der Kultur.

– Deshalb ist es auch eine wichtige Zusatzqualifikation für viele Berufe.

– Es ist eine Brückensprache zu anderen romanischen Sprachen wie Italienisch, Spanisch,
Portugiesisch oder Rumänisch.

Am SSG…
… kann man Französisch als zweite Fremdsprache, ab der 6. Jahrgangsstufe, oder als dritte Fremdsprache, ab der 8.Jahrgangsstufe, wählen. Im Rahmen der Einführungsklasse wird Französisch auch als spätbeginnende Fremdsprache gelernt. Auch in der      Qualifikationsphase entscheiden sich viele Schüler dafür, Französisch weiterzuführen.

 

Schüleraustausch

Die Schüler der 7. und 8. Klassen können ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse beim Schüleraustausch mit dem Collège Edmond Albius in der Stadt Le Port auf der zu Frankreich gehörenden Insel La Réunion im Indischen Ozean anwenden.

Eindrücke vom Austausch finden sich auf dem Blog: http://ssgreunion.wordpress.com/

Das ist unsere Partnerschule: Collège Edmond Albius

Einen weiteren Austausch haben wir mit der Ecole internationale Le Verseau in der Nähe von Brüssel. Die Arbeitssprachen bei diesen Begegnungen sind Englisch und Französisch.

 

Prix des lycéens allemands

Alle TeilnehmerInnen an den Französisch-Kursen der 11. Jahrgangsstufe beteiligten sich dieses Jahr am Prix des lycéens allemands, einem Literaturpreis, der von deutschen Gymnasiasten verliehen wird. Der diesjährige Favorit des SSG ist der Jugendroman Une arme dans la tête von  Claire Mazart. Annika Ott und Jelena Mitrovic vertraten unsere Schule souverän bei der Landesjury in Garching bei München.

Partenaires un jour – partenaires toujours

Jedes Jahr feiert das SSG ausgiebig die deutsch-französische Freundschaft. Kulinarische Genüsse während der Pausen, Collagen, die über unser Nachbarland informieren und Spiele machen alle Schüler neugierig auf unser Partnerland Frankreich. Ganz nach dem Motto: “Franzosen und Deutsche: Einmal Freunde, immer Freunde!”

frz3frz2

Sprachzertifikat DELF

Seit Jahren bietet das Sigmund-Schuckert-Gymnasium DELF-Kurse als Wahlfach für die Schüler der 9., 10. und 11. Klassen an.

Das DELF ist ein international anerkanntes Sprachenzertifikat für Französischlernende. Es attestiert ein bestimmtes Lernniveau und ist damit international aussagekräftiger als eine Note oder Zeugnisbemerkung, beispielsweise bei Bewerbungen oder Praktika, insbesondere im Ausland.

Neben der eigentlichen Prüfungsvorbereitung bietet DELF den Schülern die Möglichkeit, sich im Französischen auszudrücken, die Fremdsprache einmal ohne Notendruck auszuprobieren und so unterschiedliche Kommunikationssituationen des Alltags einzuüben.
Der Besuch des DELF-Unterrichts in der Schule verpflichtet übrigens niemand zur Teilnahme an der Prüfung.

 

Lehrwerke und zugelassene Wörterbücher

Für Französisch als 2. Fremdsprache verwenden wir die Reihe Découvertes des Klett-Verlags, für Französisch als 3. Fremdsprache Cours Intensif und für die Spätbeginner Génération Pro.

Ab der Qualifikationsphase 2014 sind vom Kultusministerium folgende Wörterbücher zugelassen:

Cornelsen Klausurwörterbuch Französisch (2012), ISBN 978-3-06-023968-9

PONS Schülerwörterbuch Französisch für den Einsatz in Klausuren und im Abitur (sog. „Schule – Klausurausgabe) (2011; Ausgabe 2008 kann verwendet werden), ISBN 978-3-12-517337-8