Englisch

“Language, the most valuable single possession of the human race.“

Charles F. Hockett

Dass Englisch mittlerweile die für die internationale Kommunikation wichtigste Sprache geworden ist, ist hinlänglich bekannt. In jüngster Zeit scheint sie sich allerdings zu einer Kulturtechnik weiter zu entwickeln, vergleichbar mit dem Schreiben, Lesen und Rechnen sowie seit ebenfalls relativ kurzer Zeit dem Umgang mit dem Computer und dem Internet. Ehemalige Schüler des SSG berichten, dass selbst manche Vorlesungen an deutschen Universitäten in völlig anderen Studiengängen als der Anglistik auf Englisch abgehalten werden. Derartigen Entwicklungen muss auch unser Unterricht zunehmend mehr Rechnung tragen.

Ziele und Inhalte des Englischunterrichts

Englischunterricht beschränkt sich keinesfalls nur auf den Spracherwerb, auch wenn dieser im Vordergrund steht. Das Kennenlernen der Kultur der englischsprachigen Länder (vorwiegend des Vereinigten Königreichs und der USA) im umfassenden Sinn ist das zweite wichtige Anliegen unseres Unterrichts, was in entscheidendem Maße der Völkerverständigung dient.

Besonderheiten des gymnasialen Englischunterrichts

– Zunächst soll Englischunterricht am Gymnasium möglichst gut dazu befähigen, Englisch in vielen Situationen sprechen und verstehen zu können.

– Daneben werden im Englischunterricht, der am SSG die erste Fremdsprache aller Schülerinnen und Schüler ist, Techniken erworben, die das Erlernen weiterer Fremdsprachen unterstützen.

– Fremdsprachenunterricht regt ebenfalls zur Auseinandersetzung mit der Muttersprache an.

– Neben dem Wissen über die Sprache wird vielfältiges Wissen über die englischsprachigen Länder angeboten sowie über den Umgang mit Literatur allgemein.

– Das achtjährige Gymnasium legt gesteigerten Wert auf die Mündlichkeit. So wird von Anfang an das Hörverstehen systematisch geschult. Zudem werden neben den schriftlichen auch mündliche Schulaufgaben gestellt.

Aufbau des Englischunterrichts

– In der Unter- und Mittelstufe steht der Spracherwerb im Vordergrund, dessen Progression sich an dem auf den geltenden Lehrplänen fußenden Lehrwerk orientiert (im G 8 Green Line New Bayern)

– In der 6. und 10. Klasse finden zu Beginn des Schuljahres bayernweite Vergleichstests statt, die gleichmäßige Standards garantieren sollen und der individuelleren Förderung der Schülerinnen und Schüler dienen.

– In der 5. und 6. Klasse wird jeweils die Hälfte einer Klasse in einer so genannten Intensivierungsstunde gefördert.

– Die 10. Klasse erfüllt eine Gelenkfunktion hin zur vorwiegenden Textarbeit der Oberstufe.

– In der Oberstufe gilt das Hauptaugenmerk der Arbeit mit Originaltexten.

– Seminarabeiten müssen in der Fremdsprache verfasst werden, und auch die mündliche Präsentation dieser findet auf Englisch statt.

Die Fachschaft Englisch

Jedes Jahr unterstützen Referendarinnen und Referendare im Zweigschuleinsatz unsere Arbeit, zudem gibt es seit dem Schuljahr 2013/14 ein Studienseminar Englisch (mit zweitem Fach Geschichte).

Die Stammmannschaft zählt außerdem zu den großen Fachschaften der Schule.

Die erste Fachbetreuung übt Herr Dr. Witt aus, die zweite Fachbetreuung liegt in Händen von Frau Weidinger.

Besondere Aktivitäten

  1. Um den Übergang von der Grundschule zu erleichtern, hat das SSG in Mittelfranken als Pilotschule in einem so genannten Kleeblatt mit der Erich-Kästner-Grundschule, der Peter-Henlein-Realschule und der Bosch-Hauptschule zusammengearbeitet. Die Zusammenarbeit bestand in gegenseitigen Hospitationen, dem Vorstellen der Lehrpläne, Prüfungs- und Unterrichtsformen und der Diskussion, welche Inhalte besser aufeinander abgestimmt werden können.
  2. Vor allem die Fachschaft Englisch nützt Skype, um den Klassen die Möglichkeit zu bieten, möglichst anschaulich mit Klassen im Ausland auf Englisch zu kommunizieren. Es finden auch fächerübergreifende Sitzungen statt. Langjährig bewährt hat sich insbesondere unser Kontakt zur Passaic Valley High School in Little Falls, New Jersey.
  3. Erstmals im Schuljahr 2013/14 fand ein Austausch mit einer internationalen Schule in Bièrges, Belgien statt, deren Schüler hervorragend Englisch sprechen. Diesen betreute Frau Deptner. Frau Lorenz bahnt gerade einen Austausch mit Atlanta an.
  4. Frau Popp koordiniert regelmäßig Prüfungen für das Cambridge Certificate.
  5. Jedes Jahr beteiligen sich zahlreiche Schüler und Schülerinnen der Klassen 5-9 am europaweiten Wettbewerb Big Challenge, dessen Durchführung am SSG Herr Dr. Witt koordiniert.
  6. Auch entsendet die Schule regelmäßig eine Vertreterin oder einen Vertreter zum mittelfränkischen Vorlesewettbewerb Englisch an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen. Im Schuljahr 2007/2008 erlangte Luca Daumenlang den beachtenswerten dritten Platz, im Schuljahr 2008/2009 Katharina Stein den 5. Platz!
  7. Jedes Jahr absolvieren gerade im Fach Englisch sehr viele Studentinnen und Studenten ihr Orientierungs- oder Blockpraktikum für das Lehramt am SSG. Alle Praktikant(inn)en sind in den Klassen eine willkommene Abwechslung, die Oberstufe nützt auch die Informationen zum Studium und die Fachschaft bleibt im Kontakt mit den Entwicklungen im Lehramtsstudium.
  8. Frau Weidinger erteilt in regelmäßigen Abständen einen Zusatzkurs Wirtschaftsenglisch.
  9. Dank eines P-Seminars von Herrn Veit können die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen seit Januar 2014 direkt auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Online-Übungen auf der Website der Schule finden.
  10. Mit großer Begeisterung nehmen die 5. Klassen jedes Jahr an einem Scottish Day teil, den der Elternbeirat durch seine finanzielle Unterstützung ermöglicht.

 

Wenden Sie sich bitte bei Fragen unter der Emailadresse an Herrn Dr. Witt.