Berufliche Wege nach dem Abitur? – Der „Ehemaligeninfoabend“ 2019

Die eigene Berufs- und Studienwahl beschäftigt die SchülerInnen des SSG schon lange vor dem Abitur. Diese Auseinandersetzung wird insbesondere während des ersten Halbjahres in der Jgst. 11 intensiv begleitet im Rahmen des Unterrichtsmoduls „Berufs- und Studienorientierung“ – kurz BuS. Hier werfen die SchülerInnen einen genauen Blick auf ihre individuellen Berufswünsche und überprüfen durch viele Ausflüge in die Praxis, was wirklich passt – etwa bei den Studieninformationstagen der regionalen Hochschulen, bei Betriebserkundungen, oder auch an Schnupperuni-Veranstaltungen. Die SchülerInnen bekommen dabei auch einen Eindruck vom derzeitigen Arbeitsmarkt und von den spezifischen Anforderungen in bestimmten Berufsgruppen. Vor allem aber bauen sie einige Ängste in Bezug auf die Zeit nach dem Abitur ab.

Ein Highlight ist hier stets der Ehemaligeninfoabend am SSG, bei dem in diesem Jahr wieder 24 AbiturientInnen der Jahrgänge 2015-18 einen Einblick in die beruflichen Wege gaben, die sie selbst nach dem Ende der Zeit am SSG eingeschlagen haben. Dabei ergab sich eine Vielzahl an Möglichkeiten für die SchülerInnen der jetzigen Jgst. 11, in Kurzvorträgen von den Erfahrungen der Studien- und Berufsanfänger zu hören und dabei mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die nicht viel älter sind als sie selbst.  Das Angebot reichte von Ausbildungsberufen über die klassischen Studienfächer wie Medizin, Wirtschaftswissenschaften oder Jura bis hin zu sehr individuellen Wegen im Bereich der Naturwissenschaften, Medien, oder in sozialen Berufsfeldern. Auch zu den Möglichkeiten eines gap year oder Auslandsstudiums sowie zu einem Studium bei der Bundeswehr wurde informiert.

Die SchülerInnen durften sich an dem Abend in drei 20minütige Veranstaltungen ihrer Wahl eintragen und auch zwischen den Vorträgen in der Aula noch weitere Fragen an die ReferentInnen stellen. Für eine angenehme Atmosphäre sorgte auch diesmal wieder die Jgst. 12 durch den Kuchen- und Getränkeverkauf in den beiden längeren Pausen. Auch im kommenden Jahr dürfen die SchülerInnen noch einmal an dem Abend teilnehmen, gerade wenn ihnen der eigene berufliche Weg dann schon deutlicher vor Augen steht. Dass man bei all den Möglichkeiten, die den SchülerInnen hier vorgestellt wurden, dem  SSG dennoch treu bleiben könne, darauf verwies der 2. Vorsitzende des Fördervereins „Freunde des SSG“, Herr Ulrich Rother, im Rahmen der Begrüßung.

BAT

Sarah Mandel – Gap Year, Praktika, Ausbildung Hotelfachfrau am Grand Hotel

Markus Meier – 2. Regieassistenz Constantin Television]

Nina Grabmann – Physik mit Nebenfach Astronomie